Über mich

Zur Sportfotografie bin ich über den Sport „Unihockey“ gekommen. International wird von „Floorball“ und in Skandinavien von „Salibandy“ oder „Innebandy“ gesprochen. Unihockey ist mit Hockey verwandt und wurde in Finnland, Schweden und der Schweiz in den 1970er Jahren entwickelt. Am weitesten verbreitet ist diese attraktive Hallensportart in Finnland, Schweden, der Tschechischen Republik und der Schweiz, welche auch die stärksten Nationalteams stellen.
Meine beiden Söhne haben vor einigen Jahren angefangen Unihockey zu spielen und ich habe mich mit der fotografischen Dokumentation ihrer sportlichen Entwicklung beschäftigt.
Mit meiner bisherigen Kamera Nikon D60 und dem 18-55mm Kit-Objektiv bin ich schnell an Grenzen gestossen. Scharfe Bilder waren reiner Zufall, denn Unihockey ist extrem schnell und wird zumeist in schlecht ausgeleuchteten Hallen gespielt.

So habe ich „aufgerüstet“. Dank Hinweisen von Kollegen, welche ebenfalls in Unihockey-Hallen fotografierten, habe ich mich dann für eine Nikon D750 und das 70-200 Nikkor-Objektiv als „Hauptwerkzeuge“ entschieden. In der Zwischenzeit sind noch ein D4-Body und weitere Objektive, Konverter, Filter, Stative, Fernauslöser etc. dazu gekommen (siehe auch weiter unten). Die wichtigste Software für mich ist Photo Mechanic, dicht gefolgt von Adobe Lightroom.

Gute Unterstützung und viele Tipps habe ich von Matt von Viewfinder Center sowie vielen (ambitionierten Hobby-) Sportfotografen bekommen, die regelmässig in den Unihockeyhallen anzutreffen sind.

Nun begleite ich vor allem das NLA-Team und die Nachwuchsteams des HC Rychenberg. Meine Fotos sind auf der Website und den Social Media-Kanälen sowie den Druckerzeugnissen des Vereins zu finden, aber auch swiss unihockey und lokale Tageszeitungen verwenden meine Bilder. Zusätzlich fotografiere ich an den Prague Games für Zurich United (Flickr). Neben Unihockey, nehme ich auch die Gelegenheit wahr, an weiteren (Sport-)anlässen zu fotografieren.

Weitere Fotos gibt’s auf 500px, meiner Flickr-Seite und Instagram.

Meine bisherigen Erkenntnisse zur Unihockey-Fotografie habe ich im Dokument Unihockey-Fotografie zusammengefasst.

Wer sich vertieft mit Sportfotografie auseinandersetzen möchte, sollte zur Inspiration unbedingt die Website von Bob Martin besuchen. Auf ihren Youtube Channels geben Rob Sambles und Peter Read Miller einen tiefen Einblick in ihren Alltag als Sportfotografen und ihren gesamten Workflow. Auch der knapp zweistündige Vortrag von Jeff Cable mit dem Titel The Thrill of Victory: Sports Photography ist jede Minute wert.

Meine Ausrüstung:

  • Kameras: Nikon D750, Nikon D4
  • Objektive: AF-S Nikkor 70-200mm f/2.8E FL ED VR, AF-S Nikkor 24-120mm f/4G ED VR, AF-S Nikkor 50mm f/1.8G
  • Telekonverter: AF-S Teleconverter TC-20E III (2x)
  • Batteriegriff zu D750: MEIKE MK-D750
  • Blitz: Nissin Speedlight Di622
  • Fernauslöser: Hähnel Captur
  • Stative: Monopod Velbon RUP-L43II, Tripd Manfrotto befree
  • Kamera-Rucksäcke: Pead Design Everyday Backpack 20L, Lowepro Flipside 400AW
  • Holstersystem: Peak Design Capture V3

 

Möchten Sie mich für Ihren Sport-Event engagieren? Gerne nehme ich die Herausforderung an, egal ob Team- oder Einzelsport, Indoor oder Outdoor. Oder möchten Sie eines meiner Fotos kaufen? Dann kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular.